Neuer Trend: Schlaf-Apps oder Schlaflos-Apps?

In den bekannten App-Stores findet sich eine Vielzahl von Anwendungen, die einen besseren und erholsameren Schlaf versprechen. Durch Schlafstörungen geplagte Menschen könnten dadurch ihre Einschlafzeit verkürzen und ihren Schlaf analysieren lassen, so die Werbetexte der Anbieter.

Daß man durch Blaulicht vor dem Zubettgehen die für den Schlaf so wichtige Melatoninproduktion verringert und die hochfrequente Strahlung der Smartphones – gerade in unmittelbarer Körpernähe – die Schlafqualität (und die Gesundheit) zusätzlich in hohem Maße belastet, scheint mal wieder in den Hintergrund gerückt zu sein.

Für einen erholsamen Schlaf ist Feld- und Strahlungsarmut im Bettbereich eine unabdingbare Voraussetzung – ein eingeschaltetes Smartphone in Körpernähe erweist dabei sicher einen Bärendienst.

-> weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.